Die Unternehmen

Wilhelm Hoven Maschinenfabrik GmbH & Co

Gründungsjahr: 1929 Beschäftigte: 95

Geschäftsführung:
Rolf Hoven; Dietmar Hoven

Brockenberg 27
D52223 Stolberg

Telefon: 0049 - 2402 965 365www.hoven.dec.goergen@hoven.de

Branchen:
Maschinenbau

Hoven Hydraulik liefert maßgeschneiderte Hydraulikzylinder, kundenspezifische Aggregate und weitere hydraulische Komponenten.

Am Standort Stolberg bei Aachen produzieren wir mit rund 95 Mitarbeitern und einem hochmodernen Maschinenpark auf 20.000m², unser Name steht seit Jahren für sprichwörtliche Zuverlässigkeit und höchste Qualität.

Wir bedienen unterschiedlichste Anwendungsfelder, z.B. die Bereiche Anlagenbau, Baumaschinen, Mobilhydraulik und Verfahrenstechnik. Dies erfordert ausgeprägte Fachkompetenz und Projekterfahrung.

Unser Leistungsspektrum umfasst Konstruktion, Produktion, Inbetriebnahme, Reparaturen und weitergehende Servicedienstleistungen.

Der ständige Austausch zwischen technischer Konzeption und praktischer Ausführung garantiert hochwertige und zuverlässige Produkte. Wir entwickeln und bauen Ihre Hydraulikanlage oder Ihren Hydraulikzylinder genau nach Ihren Bedürfnissen.

Zu unseren Spezialitäten zählen große Zylinder bis zu 1000 mm Kolbendurchmesser und 10 m Länge für anspruchsvollste Anwendungen. Darüber hinaus haben wir umfangreiche Kompetenz beim Bau von für Zylindern und Aggregaten mit ATEX-Zertifizierung.

Neben der Neufertigung bieten wir einen weitreichenden Reparaturservice für Eigenprodukte und Fremdzylinder: Unser Konzept „Recylindering by Hoven“ setzt auf hochqualitative und gleichzeitig bedürfnisgerechte Instandsetzung – so stellen wir ein attraktives Preis-Qualitätsverhältnis sicher.

Unsere Entscheidungswege sind kurz, wir agieren „hands-on“ und unsere Kundenbetreuer im Vertriebs- und Servicebereich sind kompetent, hilfsbereit und nahbar.

Bitte sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Hoven Hydraulik - greifbare Spitzentechnologie und Speziallösungen für jede Anforderung. 

TeTRRA Technologieatlas | Impressum

TeTRRA - Technology Transfer & Recruiting in Rural Areas ist ein grenzüberschreitendes Projekt in der EUregio Maas-Rhein, das von der Europäischen Union gefördert wird. Als attraktiver Wirtschaftsstandort, der als ländlicher Raum Natur und Technik verbindet, die Wirtschaftsregion jungen Menschen eine Zukunftsperspektive. das von qualifizierten im Grenzraum Belgien, Nuederlande und Deutschland voranzutreiben und Fachkräfte in der Region zu gewinnen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tetrra.eu