Die Unternehmen

SP Manufacturing GmbH

Gründungsjahr: 1988 Beschäftigte: 40

Geschäftsführung:
Thomas Krenn

An der B 421
D54587 Birgel

Telefon: 06597/9251318www.spmfg.netguido.schaefer@spmfg.net

Branchen:
Fahrzeugbau, Luftfahrt, Kunststoff, Elektrotechnik, Maschinenbau

Die 1988 gegründete SP manufacturing GmbH in Birgel ist ein hoch spezialisiertes Unternehmen im Bereich Formenbau und Kunststofftechnik.

Neben der deutschen Automobilindustrie zählen bekannte Unternehmen aus verschiedensten Branchen zu den langjährigen Kunden.

Im Formenbau wird ausschließlich auf den modernsten CNC Werkzeugmaschinen, wie Fräs-, Draht- und Senkerodiermaschinen gefertigt. Ergänzt wird dies unter anderem durch Laser-Schweißtechnik. Die verschiedenen Konstruktions und Programmierarbeitsplätze verfügen über die neuesten und leistungsfähigsten CAD/CAM Systeme. Neben der Herstelllung von Werkzeugformen und Vorrichtungen werden komplexe Einzelteile für die verschiedensten Branchen gefertigt.

Die Kunststofftechnik zeichnet sich durch die Verwendung der modernsten Spritzgießmaschinen und Robot-Systeme aus. Im Zusammenspiel mit zentralen Trocknungs- und Förderanlagen, sowie den in Produktionsprozess integrierten Peripherieanlagen, werden hochwertige Produkte hergestellt.

Kontinuierliche Investitionen in neue Technologien, aber vor allem in die Entwicklung der Mitarbeiter sind für den Erfolg über viele Jahre verantwortlich. Seit mehr als 20 Jahren werden erfolgreich neue Mitarbeiter in verschiedenen Lehrberufen ausgebildet. Auch hier steht von Anfang an das Arbeiten mit neusten Technologien und Systemen im Vordergrund.

Auszeichnungen dokumentieren die hohe Qualität der Ausbildung.

SP manufacturing GmbH ist ein Unternehmen der SP United Holding AG - eine internationale Unternehmensgruppe mit Standorten in Deutschland, Österreich, der Slowakei und China.

 

 

TeTRRA Technologieatlas | Impressum

TeTRRA - Technology Transfer & Recruiting in Rural Areas ist ein grenzüberschreitendes Projekt in der EUregio Maas-Rhein, das von der Europäischen Union gefördert wird. Als attraktiver Wirtschaftsstandort, der als ländlicher Raum Natur und Technik verbindet, die Wirtschaftsregion jungen Menschen eine Zukunftsperspektive. das von qualifizierten im Grenzraum Belgien, Nuederlande und Deutschland voranzutreiben und Fachkräfte in der Region zu gewinnen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tetrra.eu