Die Unternehmen

Carl Aug. Picard GmbH - Werk Monschau

Gründungsjahr: 1876 Beschäftigte: ca. 400

Geschäftsführung:
Josef Posniak (Sprecher), Andreas Meise

Hans-Georg-Weiss-Str. 14
D52156 Monschau

Telefon: +49 2472 9909-0www.capicard.deinfo@capicard.de

Branchen:
Pressen- und Extrudertechnik

Die C.A.PICARD Gruppe mit Hauptsitz in Remscheid ist spezialisiert auf die Herstellung und den Vertrieb von hochbeanspruchten Präzisionsteilen aus Metall. Kunden ihrer beiden Geschäftsbereiche Plate Technology und Extruder Technology kommen aus den unterschiedlichsten Branchen, u. a. aus der Verpackungs-, Gießerei-, Elektronik-, Kunststoff- oder Chemieindustrie sowie aus dem Lebensmittel- und Keramikbereich.

Im Geschäftsbereich Plate Technology produziert und vertreibt das Unternehmen weltweit insbesondere Press- und Trägerbleche, Stanzplatten und Presswerkzeuge, Multilayer-Registriersysteme, Ausrüstungen für die Gießerei-Industrie sowie Teile für Kalksandsteinpressen.

Im Geschäftsbereich Extruder Technology werden vor allem Verfahrensteile für die Ein- und Doppelschneckenextruder-Mischtechnik entwickelt und hergestellt.

In seinem Monschauer Werk produziert das Unternehmen mit fundiertem Know-how und modernster Technik seit 1973 erstklassige verschleißfeste Lösungen für Extruderschneckensysteme.

Vertrieben werden die Produkte von C.A.PICARD in über 50 Ländern der Erde, Hauptabsatzmärkte sind Europa, Asien, Amerika und der Mittlere Osten.

Gegründet wurde C.A.PICARD im Jahr 1876 von Carl August Picard als „Schleiferei“, die sich über die Jahrzehnte zu einer multinationalen Gruppe entwickelte und heute neben den Standorten in Remscheid und Monschau über Niederlassungen und Tochtergesellschaften in den USA, China und Japan verfügt. Das Unternehmen ist in 5. Generation in Familienbesitz.

Insgesamt beschäftigt C.A.PICARD ca. 400 Mitarbeiter, etwa 50 davon in Monschau. Im Geschäftsjahr 2013/2014 erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatz von rund € 45 Mio.

TeTRRA Technologieatlas | Impressum

TeTRRA - Technology Transfer & Recruiting in Rural Areas ist ein grenzüberschreitendes Projekt in der EUregio Maas-Rhein, das von der Europäischen Union gefördert wird. Als attraktiver Wirtschaftsstandort, der als ländlicher Raum Natur und Technik verbindet, die Wirtschaftsregion jungen Menschen eine Zukunftsperspektive. das von qualifizierten im Grenzraum Belgien, Nuederlande und Deutschland voranzutreiben und Fachkräfte in der Region zu gewinnen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tetrra.eu