Les entreprises

ELINO INDUSTRIE- OFENBAU GMBH

Année de création: 1933 Employés: ca. 150

PDG:
Philippe Blandinières

Zum Mühlengraben 16 - 18
D52355 Düren

Téléphone: 0049 - (0)2421-6902-0www.elino.deinfo@elino.de

Secteur:
Construction de machines

Seit 1933 fertigt das Dürener Traditionsunternehmen ELINO INDUSTRIE-OFENBAU GMBH als kompetenter Anlagenbauer individuelle Wärmebehandlungsanlagen.

Über 4.000 Anlagenlieferungen weltweit, maßgeschneiderte High-Tech-Anlagen, Qualität, Zuverlässigkeit, Flexibilität und innovative Produktentwicklung machen die ELINO zum idealen Ingenieurspartner für unterschiedlichste Wärmebehandlungsanlagen. Die Marke ELINO garantiert präzise Temperaturprofile, hochreine Atmosphären und langlebige Konstruktionen auch unter härtesten Einsatzbedingungen.

Das Produktspektrum der ELINO umfasst Industrieofenanlagen mit individueller Chargierung sowie Durchlauföfen mit kontinuierlicher Beschickung. ELINO-Ofenanlagen für Temperaturbereiche bis zu 2.200°C Dauertemperatur; Prozesse in hochreinen, aggressiven, giftigen, normalen oder in Vakuum-Atmosphären; Produktgrößen vom Nanobereich bis zu mehreren Tonnen und Anlagengrößen vom Laborofen bis zur kompletten Produktionsanlage sind weltweit im Einsatz.

Ein umfangreich ausgestattetes Technikum ermöglicht, Prozesse im vorindustriellem Maßstab zu testen und entscheidende Prozessparameter zu definieren. Eine Vielzahl von neuen Produktionsmethoden und Produkten wurden im Technikum der ELINO gemeinsam mit den Kunden realisiert.

Im Jahr 2010 wurde ELINO Teil der PLC Holding. Zusammen mit ihren Schwesterfirmen WISTRA und ELMETHERM un WISCONSIN OVEN kann eine noch umfangreichere Produktpalette aus einer Gruppe hochspezialisierter Unternehmen mit weltweitem Service und internationalen Fertigungsmöglichkeiten für nahezu jede Anwendung im Industrieofenbereich angeboten werden.

TeTRRA Technologyatlas | Mentions légales

Technology Transfer & Recruiting in Rural Areas est un projet transfrontalier dans l'Euregio Meuse-Rhin, subventionné par l'Union européenne. Treize partenaires se sont fixés comme objectif principal de stimuler le transfert de technologie entre les hautes écoles/universités, les instituts de recherche et les petites et moyennes entreprises innovantes (PME) notamment dans la zone frontière de la Belguique, de l'Allemagne et des Pays-Bas et de rallier du personnel qualifié à cette région. Plus d'informations sur www.tetrra.eu